/ März 12, 2019

Aktionstag in Sonneberg anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Seit 1992 veranstalten Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe rund um den 5. Mai überall in Deutschland Podiumsdiskussionen, Informationsgespräche, Demonstrationen und andere Aktionen. Dabei geht es darum, die Kluft zwischen dem im Grundgesetz verankerten Anspruch der Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit Stück für Stück zu überwinden.
Um für das Thema Inklusion zu sensibilisieren, hatte die Fachgruppe Blindenführhunde des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e. V. g mit der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung des BSVT und der Kreisorganisation Sonneberg des BSVT am 04. Mai 2019 zu einen Aktionstag in der WOLKE 14 – Stadtteilzentrum Wolkenrasen in Sonneberg eingeladen.

Mit dem Aktionstag wurden die Belange blinder Menschen und gleichzeitig die gleichberechtigte Teilhabe schwerbehinderter Menschen im Sinne der Inklusion thematisiert werden.

Eine Reihe blindenspezifischer Hilfsmittel, die das tägliche Leben erleichtern, wurden vorgestellt. Das sicherlich sympathischste „Hilfsmittel“, um Menschen ohne oder mit wenig Augenlicht mobil zu machen, ist ein ganz lebendiges – der Blindenführhund.

Darum war das Hauptthema der Veranstaltung „der Blindenführhund als Mobilitätshilfe für blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen“.

Schirmherr des Aktionstages war Herr Dr. Heiko Voigt, Bürgermeister der Stadt Sonneberg. Im Stadtteilzentrum und im Außenbereich fanden zahlreiche Aktionen und Programmpunkte statt. Wie z. B.:

  • Hindernisparcour für Blindenführhunde
  • Informationsstände zum Thema Sehbehinderung und Blindheit, Hilfsmittel, Teilhabe und Inklusion
  • Rettungsübung – Blinde Halter und ihre Führhunde proben den Notfall gemeinsam mit Rettungsteams des Deutschen Roten Kreuzes und der Polizei
  • das Infomobil der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB)
  • Blindenführhund Ausstatter
  • Informationsstände von Selbsthilfegruppen und Vereinen
  • Fachvorträge: Tierarzt, Augenarzt, Führhundschule
  • Führung mit verbundenen Augen bzw. Simulationsbrillen und einem Blindenstock

Mit unseren Aktionen konnten wir zeigen, dass Inklusion Spaß macht und ein Gewinn für alle ist. Gemeinsam mit unseren Gästen / Besuchern haben wir uns für eine bessere, inklusive Zukunft eingesetzt.

Wir bedanken uns bei allen Akteuren und Besuchern, dass wir gemeinsam mit Euch diesen unvergesslichen Tag erleben konnten.


An dieser Stelle noch einmal ein herzlicher Dank an die Aktion Mensch für die tolle Unterstützung!